Eröffnen Sie Ihr eigenes virtuelles Büro mit VoIP

© Depositphotos / BrianAJackson

© Depositphotos / BrianAJackson

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Telefonanlage für Ihr Büro, scheuen aber die langen Wartezeiten bei herkömmlichen Telefongesellschaften und die komplizierte Einrichtung der Hardware? Oder arbeiten Sie gerne zu Hause, möchten aber den Anschein eines vollwertigen Büros mit vielen erreichbaren Mitarbeitern erwecken? Dann ist Voice over IP (VoIP) genau das Richtige für Sie.

Was ist VoIP?

VoIP steht für Voice over IP, also Telefonie über das Internet statt über konventionelle Telefonleitungen. Seit die Geschwindigkeit der Internetverbindungen in Deutschland immer weiter zunimmt, stellen immer mehr Büros ihre Telefonanlagen auf Voice over IP um und sparen damit nicht nur Hardware, sondern auch bares Geld. Derzeit existieren sowohl die klassische Telefontechnologie als auch VoIP parallel, nach und nach sollen aber bundesweit alle alten Anschlüsse auf die neue Technik umgerüstet werden.

Welche Vorteile bietet Voice over IP?

Voice over IP bietet Ihrem Unternehmen gleiche eine ganze Reihe von Vorteilen, es fängt schon bei der Einrichtung an. Während für konventionelle Telefonanlagen viele verschiedene Hardware-Komponenten erforderlich sind, die mitunter nach einigen Jahren bereits zum alten Eisen gehören und erneuert werden müssen, erledigen Sie bei Voice over IP den größten Teil der Einrichtung im Web. Über ein hochgesichertes Online-Portal legen Sie Telefonnummern an, weisen diesen Nummern entsprechende Telefone zu, bestimmen, wann der Anrufbeantworter an welchem Gerät anspringen soll, wann welche Warteschleifenmusik abgespielt wird und zu welchen Rufnummern ein Anruf nacheinander weitergeleitet werden darf, wenn niemand erreichbar ist. Darüber hinaus können Sie sich Sprachnachrichten auf dem Anrufbeantworter als Textnachricht übersetzen und per Mail auf Ihr Smartphone senden lassen. Die Funktionen einer guten VoIP-Software sind schier grenzenlos.

Wer einmal über Voice over IP telefoniert hat, wird zudem die exzellente, digitale Sprachqualität zu schätzen wissen. Dank HD-Übertragung wird die allgemeine Sprachverständlichkeit deutlich gesteigert, auch bei leisen Gesprächspartnern.

Richten Sie Ihr virtuelles Büro mit VoIP ein

Virtuelle Telefonanlagen sind ideal für alle Unternehmensgrößen, da Sie sich perfekt skalieren lassen. Legen Sie einfach für jeden neuen Mitarbeiter eine neue Rufnummer in Ihrem Voice-over-IP-Online-Portal an, schließen Sie ein Telefon an Ihren VoIP-fähigen Router (z.B. Fritzbox) an und schon kann es losgehen. Binnen Minuten ist Ihre neue Fachkraft telefonisch erreichbar. Dabei ist es unerheblich, ob Sie ein VoIP-Telefon (hier erhältlich: https://www.otto-office.com/de/Buerotechnik/Telekommunikation/206800/s) oder ein klassisches Telefon per Adapter anschließen, die Telefonie läuft immer über Ihre Internetleitung. Da die Daten bei Voice over IP rein digital übertragen werden, sind neben der klassischen Telefonie auch Chats und Videokonferenzen möglich, ruckelfrei und in beeindruckender Qualität.

Viele Funktionen, kleine Preise

Trotz dieser ganzen Vorteile ist Voice over IP durchaus erschwinglich. Kleine Anlagen sind bereits ab wenigen Euro im Monat erhältlich und die Anschaffungskosten der Hardware halten sich in überschaubaren Grenzen. Neben dem VoIP-Router können Sie zunächst Ihre Analog- oder ISDN-Telefone per Adapter weiterverwenden oder auf VoIP-Telefone mit Zusatzfunktionen (wie Bildtelefonie und Nachrichtenversand) umsteigen.

Mit einer VoIP-Telefonanlage wird sich die Kommunikation in Ihrem Unternehmen deutlich verbessern, da der Ärger mit der Wartung konventioneller Anlagen entfällt. Und weil Anrufe auf Ihrer Festnetznummer bei Bedarf erst im Büro, dann bei Ihnen zu Hause und anschließend auf Ihrem Urlaubs-Handy klingeln, sind Sie immer erreichbar und kein Kunde wird den Unterschied zwischen einem realen und einem virtuellen Büro bemerken.